Accueil Artikel für Meerwasseraquarien Lionfish im hauseigenen Aquarium halten

Lionfish im hauseigenen Aquarium halten

0
Lionfish im hauseigenen Aquarium halten

Der Lionfish ist ein wunderschöner, aber tödlicher Fisch, der eine einzigartige Ergänzung des Salzwasseraquariums macht. Wenn Sie jemals das Aquarium in Ihrem lokalen Zoo besucht haben, haben Sie wahrscheinlich Salzwasserfische gesehen, die orangefarbene und weiße Streifen mit orangefarbenen und weißen Streifen aufweisen Lange, spitze Spikes, die aus dem Körper hervorstehen. Diese Fische heißen Lionfish und sie sind eine sehr interessante Art von Salzwasseraquariumfisch. Diese Fische sind nicht nur unglaublich schön, aber sie sind auch sehr gefährlich – ihre Spitzen sind mit dem Gift beschichtet, der den ahnungslosen Aquarium-Hobbyisten stecken kann. Obwohl sie möglicherweise einschüchternd erscheinen dürfen, ist der Lionfish im Allgemeinen friedlich und winterhart im heimischen Aquarium. Wenn Sie nach einem Weg suchen, um Ihrem Salzwassertank etwas Intrigen hinzuzufügen, sollten Sie einen Lionfish hinzufügen! Lionfish-Fakten Es gibt viele Dinge, die einen Lionfish als Haustier dazu bringen, eine interessante Herausforderung für Aquarium-Hobbyisten zu halten. Diese böse, aussehende Arten von Fischarten scheinen zum Beispiel ein furchterregender Raubtier mit all den Spitzen zu sein, der aus seinem Körper herausstößt, aber in Wirklichkeit sind diese Spitzen eher ein Abwehrmechanismus als eine Waffe. Bei Bedrohung eines Feindes rollen der Lionfish typischerweise um, um seine spitzen Flossen effektiver auszusetzen. Obwohl es in der Regel nicht in der Regel seine Spitzen verwendet, um Beute zu erfassen, hat der Lionfish sehr effektive Mittel, um Lebensmittel zu erfassen. Aussehen Einer der vielen einzigartigen Lionfish-Fakten ist die Fähigkeit des Lionfish, sich zu bewegen und schnell zu reagieren, um die Beute zu erfassen – der Lionfish stützt sich auf Tarnungstechniken und schnelle Reflexe, um seine bevorzugte Beute von Garnelen und kleinen Fischen zu erfassen. Der Lionfish ist der giftigste Fisch des Meeres und heimt in der indo-pazifischen Region, obwohl sein Sortiment begonnen hat, wärmere Klima in der Nähe von Jamaika, Australien und Kuba zu verbreiten. Der Lionfish kann auch häufig in Salzwasseraquarien gefunden werden – sie sind aufgrund ihres einzigartigen Erscheinungsbildes bei Aquarien-Enthusiasten sehr beliebt. Lionfish in Gefangenschaft halten Unter anderem interessante Lionfish-Fakten ist die Tatsache, dass Lionfish eine robuste Art sind, die sich gut an das Leben in Gefangenschaft anpassen. Salzwasseraquarien stellt viele mögliche Gefahren für tropische Fische Salzwasser dar, aber, wenn sie mit ausreichendem Raum versehen sind, können sich die Orte zum Verstecken versehen, und eine abwechslungsreiche Diät-Lionfish kann in Salzwasseraquarien gedeihen. Obwohl diese Art typischerweise auf kleinen Fischen und lebenden Garnelen in seinem natürlichen Lebensraum lebt, kann der Lionfish ausgebildet werden, um keine gefrorenen Garnelen und Krill zu essen, zusätzlich zu Live-Fisch. Als erstmals in ein Aquarium eingeführt wird, wird jedoch empfohlen, dass Sie Live-Garnelen für Ihren Lionfish zum Essen bieten, bis sie sich an die neue Ernährung gewöhnt. Es ist auch wichtig, Orte für Ihren Lionfish zu schaffen, um sich zu verstecken – bieten viel Live-Rock, damit Ihr Lionfish an Orten zu versteckt ist, bis er sich mit seiner Umgebung wohlhabender fühlt. Neben dem Versteck erfordern Lionfish viel Platz – es wird im Allgemeinen nicht empfohlen, einen Lionfish in einem Tank kleiner als 50 Gallonen zu halten, da sie wachsen können, um ziemlich groß zu sein (10 « -15 »). Kleinere Arten von Lionfish sind jedoch vorhanden, und diese Sorten können in 30 Gallonen-Salzwassertanks bequem gehalten werden. Warnungen über Lionfish Obwohl Lionfish schöne Ergänzungen zu Salzwasser- und Riffaquarien machen kann, machen sie im Allgemeinen keine guten Gemeinschaftsfische. Diese Lionfish-Tatsache kann der Tendenz des Lionfish zugeschrieben werden, um kleine Fische, die klein genug ist, um in den Mund zu passen. Lionfish kann mit Fischen gleicher oder größerer Größe aufbewahrt werden, aber es wird in der Regel nicht empfohlen, den Lionfish in demselben Tank als kleinere Fisch- und Zierkrabben oder Garnelen zu halten, es sei denn, diese Kreaturen sollen Nahrung für den Lionfish sein sollen. Lionfish sind weithin bekannt, als der giftigste Fisch des Ozeans zu sein, aber ihr Gift ist selten für den Menschen tödlich. Dass gesagt wird, dass der Stich eines Lionfischs äußerst schmerzhaft sein kann und kann zu Kopfschmerzen, Erbrechen und Schwierigkeiten beim Atmen führen. Nur wenige Krankenhäuser tragen Abhilfemaßnahmen für das Lionfish Gift – ein Stich kann mit heißem Wasser behandelt werden, obwohl es immer noch ratsam ist, die Notfallbehandlung bei Stung zu suchen. Im Allgemeinen sind Lionfish nicht aggressiv gegenüber Menschen, aber bei der Handhabung und Fütterung von Lionfish sollte jedoch Vorsicht verwendet werden. Jedes Tier, wenn es sich drohend anfühlt oder eng anfühlt, ist wahrscheinlich aggressiv, um zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen um diesen giftigen Fisch zu nehmen. Es gibt viele faszinierende Lionfish-Fakten, um zu lernen, und diese exotische Fischart ergänzt ein einzigartig schönes Ergänzungen für jedes Salzwasseraquarium. Solange Sie in der Lage sind, ausreichend Platz, Verstecken und Lebensmitteln an Ihren Lionfish zu bieten, wird es wahrscheinlich unter Ihrer Pflege in Gefangenschaft gedeihen. Lionfish machen bunte Ergänzungen zu persönlichen Salzwassertanks, und sie machen große Ornamente, um die Farben und Wunder eines Riffaquariums auszugleichen. Der Lionfish ist eine robuste Art, die sich gut an Gefangenschaft anpasst, wenn Sie sich die Zeit nehmen, um Ihren Salzwassertank ordnungsgemäß aufzubereiten, um sie aufzunehmen.