Accueil Artikel für Meerwasseraquarien TIPPS FÜR DIE RICHTIGE PFLEGE VON TANGS

TIPPS FÜR DIE RICHTIGE PFLEGE VON TANGS

0
TIPPS FÜR DIE RICHTIGE PFLEGE VON TANGS

Tangs sind eine Gruppe von Fischen, die ausgezeichnete Ergänzungen für das Salzwasserbecken darstellen. Diese Fische kommen in einer Vielzahl von leuchtenden Farben und sind sehr robust und eine Freude in der Haltung. Die Familie der Acanthuridae umfasst über 80 Arten von Salzwasserfischen, aber einige der bekanntesten Arten in dieser Familie sind Tangs. Tangs sind auch als Doktorfische oder Doktorfische bekannt, benannt nach ihren skalpellartigen Stacheln. Viele der zu dieser Familie gehörenden Arten sind farbenfroh, was sie zu einer sehr beliebten Wahl für Meerwasseraquaristiker macht. Wenn Sie nach einem neuen Fisch für Ihr Salzwasserbecken suchen, sollten Sie eine der vielen Tang-Arten in Betracht ziehen.

Beliebte Arten

Eine der am leichtesten zu identifizierenden Tang-Arten ist die gelbe Tang. Diese Fische erreichen in der Natur normalerweise eine maximale Länge von 8 Zoll, aber im Heimaquarium werden sie im Allgemeinen nicht länger als 6 Zoll. Obwohl gelbe Tangs nicht besonders groß sind, sind sie eine sehr aktive Art und sollten daher in einem mindestens 1,2 m langen Aquarium gehalten werden. Gelbe Tangs sind von Natur aus weder aggressiv noch territorial, so dass sie im Allgemeinen mit anderen Fischen, einschließlich kleinerer Arten, gehalten werden können. Sie sollten sich jedoch bewusst sein, dass sich diese Fische von kleinen Wirbellosen ernähren können.

Eine weitere beliebte Tang-Art ist der Achilles-Angel. Diese Fische neigen dazu, Umgebungen mit schnell fließendem Wasser zu bewohnen. Da Achilles tangs in Aquarien mit schlechter Wasserzirkulation nicht gut gedeihen, wird diese Art am besten von erfahrenen Aquarianern kultiviert. Chevron Tangs sind im Meerwasserbecken sehr nützlich, da sie sich von Fadenalgen ernähren, die, wenn sie unkontrolliert wachsen, im Heimaquarium ein Problem darstellen können. Lipstick Tangs sind eng mit Achilles Tangs verwandt und werden auch für erfahrene Aquarianer empfohlen. Diese Fische ernähren sich stark von Braunalgen und gedeihen nicht, wenn sie nicht in ihre Ernährung aufgenommen werden.

Eine der attraktivsten Tangarten ist die Regal Tang. Diese Fische sind bekannt für ihre leuchtend blaue Färbung ihres Körpers und ihre leuchtend gelben Schwänze. Neben ihren leuchtenden Farben sind diese Fische auch an den sichelförmigen Balken zu erkennen, die ihre Seiten schmücken. Königliche Tangs haben eine sehr begrenzte natürliche Reichweite und sind leider auch anfällig für Zyanidprobleme. Eines der interessantesten Verhaltensweisen dieser Art ist die Neigung, flach auf der Seite zu liegen und sich in die Koralle zu verkeilen.

Tankanforderungen

Die meisten Tangs bleiben relativ klein und erreichen nur eine maximale Länge zwischen 6 und 16 Zoll. Trotz ihrer relativ geringen Größe neigen diese Fische dazu, sehr schnell zu wachsen, daher ist es wichtig, dass Sie einen ausreichend großen Tank haben, um ihre ausgewachsene Größe aufzunehmen. Tangs benötigen nicht nur ausreichend Platz zum Wachsen, sondern auch einen sehr sauberen Tank. Diese Fische sind im Heimaquarium besonders krankheitsanfällig und sollten vor dem Einsetzen in das Aquarium mindestens zwei Wochen in Quarantäne gehalten werden, um eine Ausbreitung der Krankheit zu verhindern. Im Allgemeinen sind Tangs eine winterharte Art, solange die Wasserqualität im Tank stabil gehalten wird. Wenn die Wasserqualität in Ihrem Tank abnimmt, können Ihre Tangs sehr schnell leiden. Wenn ein Tang krank wird, neigt er dazu, rote, entzündete Hautstellen zu entwickeln und kann auch Appetitlosigkeit zeigen. Um sicherzustellen, dass Ihre Tangs gesund bleiben, halten Sie mit Ihren routinemäßigen Wasserwechseln Schritt und ersetzen Sie Ihre Filtermedien monatlich.

Fütterung und allgemeine Pflege

In freier Wildbahn sind Tangs oft Einzelgänger, können aber auch in Schulen gehalten werden. Die meisten Tangs ernähren sich hauptsächlich von verschiedenen Arten von Makroalgen wie Gracilias und Caulerpa, aber sie essen auch fleischbasierte Lebensmittel. Um sicherzustellen, dass Ihre Tangs jederzeit mit Futter versorgt sind, können Sie in Ihrem Aquarium oder Refugium einige Makroalgen anbauen. Dies bietet Ihren Tangs nicht nur eine stabile Nahrungsquelle, sondern dient auch als Quelle der biologischen Filterung in Ihrem Aquarium, was zur Verbesserung der Wasserqualität und zur Aufrechterhaltung des Stickstoffkreislaufs beiträgt. Da Tangs sich so gerne von Mikroalgen ernähren, müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass sie in Ihrem Aquarium außer Kontrolle geraten.

Obwohl sich die meisten Tangs gerne von Algenwachstum ernähren, sollten Sie darauf vorbereitet sein, ihre Ernährung mit viel pflanzlichem Material zu ergänzen. Tangs akzeptieren wahrscheinlich frisches Gemüse und Flocken oder Waffeln auf pflanzlicher Basis. Zusätzlich zu diesen Lebensmitteln möchten Sie möglicherweise auch eine kleine Menge fleischbasierter Lebensmittel in die Ernährung Ihres Aquariums aufnehmen, um eine ausgewogene Ernährung zu gewährleisten. Wenn Sie in der Lage sind, den Nährstoffbedarf Ihrer Tangs zu decken und eine stabile Umgebung im Aquarium zu erhalten, werden Sie davon profitieren, diese aktiven, farbenfrohen Arten genießen zu können.

LAISSER UN COMMENTAIRE

S'il vous plaît entrez votre commentaire!
S'il vous plaît entrez votre nom ici